Zum Magazin

Sommerrodelbahnen in Tirol: Klassiker und Geheimtipps

Veröffentlicht: Mi., 11.08. / 10:38
Autor: Philipp Erdmann
Sommerrodeln in Tirol
© Shutterstock

Den Fahrtwind im Gesicht, über sommerliche Wiesen und lichtdurchflutete Wälder rasen und dabei hinter jeder neuen Kurve überrascht werden? Das sind die Sommerrodelbahnen in Tirol. Die vielfältigen Bahnen bieten Groß und Klein die Möglichkeit die Tiroler Natur und vor allem die verschiedenen Täler der Region zu entdecken. Mal gemächlich, mal rasant rasen die Schlitten vom Berg aus in die Tiefe und bieten manchmal besondere Einblicke, die zu Fuß nicht zu erreichen wären. Wichtig ist, dass Du bei einem Besuch im malerischen Tirol die besten Rodelbahnen kennst. 

Mehr als 10 Sommerrodelbahnen in Tirol warten auf Dich

Sommerrodeln hat in Tirol eine lange Tradition. Denn die Betreiber der Skilifte wollten eine profitable Nutzung der eigenen Anlagen auch außerhalb der Skisaison finden. Dementsprechend wurden bereits bestehende Anlagen mit Sommerrodelbahnen kombiniert, um für die Touristen und Besucher neue Anreize zu schaffen.

In Tirol allein gibt es weit mehr als 10 große und kleine Sommerrodelbahnen, welche durch die malerische Landschaft gleiten. Dabei kannst Du als Besucher wählen zwischen eher beschaulichen und langsamen Fahrten und echten Achterbahnen mit wilden Kurven und 360-Grad-Spins. 

Die längste Sommerrodelbahn in ganz Tirol - Fahrspaß garantiert

Wenn Du bei einer Fahrt auf deine Kosten kommen möchten, dann solltest Du den Alpine Coaster in Imst besuchen. Denn der Alpine Coaster in Imst ist die längste Sommerrodelbahn von Tirol und Europa und immer einen Besuch wert. Bereits bei der Fahrt mit der Sesselbahn zum Start der Abfahrt kannst du nicht nur die malerische Landschaft genießen, sondern zudem immer wieder einen Blick auf die Bahn selbst und die dort fahrenden Schlitten werfen. 

Die Bahn selbst bietet nicht nur rasante Passagen und enge Kurven, sondern überzeugt auch durch die wohlüberlegte Streckenführung. Auf einer Strecke von rund 3,5 Kilometern auf dem Weg ins Tal werden Du und deine Familie viel Freude an der abwechslungsreichen Fahrt haben. Denke daran, dass der Alpine Coaster in Imst ein echter Touristen-Magnet geworden ist und Du vor allem bei schönem Wetter mit längeren Wartezeiten rechnen musst. Für Familien von Vorteil: Ausreichend Vergnügungsmöglichkeiten sind in der Umgebung vorhanden, sodass die Kinder auch bei längeren Wartezeiten auf ihre Kosten kommen. 

Hier bekommst Du richtig Tempo - Wettrennen zwischen Groß und Klein

Möchtest Du einen Familientag in Tirol genießen und dabei auf vielfältige Weise unterhalten werden, solltest Du die Sommerrodelbahn Walchsee besuchen. Diese bietet zwei parallel verlaufende Trassen, sodass Du sogar Wettrennen veranstalten kannst. Zudem wartet am Fuße der Bahn ein Erlebnisparadies, in die Kinder mit eher selten zu findenden Attraktionen unterhalten werden. Optimal, um sich im Urlaub zu entspannen und ein wenig Zeit für sich zu genießen.

Alternativ kannst Du auch die wohl aktuell steilste Sommerrodelbahn in Tirol besuchen. Die Sommerrodelbahn Wally-Blitz liegt in Elbigenalp im Lechtal und bietet rasante Fahrten mit viel Tempo und überraschenden Kurven. Tauche bei der Fahrt durch den Tunnel, erlebe überraschende Sprünge und Richtungswechsel und genieße eine der Sommerrodelbahnen in Tirol, die dem Besuch einer Achterbahn in nichts mehr nachstehen. 

Hier findest Du alle Rodelbahnen in Österreich

Für jede Jahreszeit

Wie der Name es bereits sagt, sind die Sommerrodelbahnen in Tirol vor allem eine Touristenattraktion für die warmen Monate des Jahres, wenn Skifahrer dem Land meist fernbleiben. Doch einige der Bahnen haben auch im Winter geöffnet und bieten somit eine herrliche Abwechslung an skifreien Tagen in Tirols Skigebieten. Alleine oder mit der Familie durch die verschneite Landschaft zu fahren, die Bäume unter der Schneedecke zu erleben und der Stille der Natur zu lauschen kann während der Fahrt atemberaubend sein. Zumal es zwei der schönsten sind, welche im Winter zur Verfügung stehen.    Die Bahn "Arena-Coaster" im beschaulichen Zillertal und der "Lauser Sauser" im malerischen Ski Juwel Alpbachtal sind beispielsweise für Dich in den Wintermonaten verfügbar. Der Arena-Coaster bietet auf einer Strecke von 1.450 Metern ein rasantes Vergnügen mit vielen Elementen und Kurven, um die rasante Fahrt so unterhaltsam wie möglich zu gestalten. Der Lauser-Sauser ist mit einer Länge von 1.420 Metern ähnlich lang, bietet aber zudem eine Streckenführung, welche Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erlaubt. Hier wird das innere Kind geweckt und darf sich frei entfalten.

Covid19 Maßnahmen auf den Sommerrodelbahnen 

Das Thema Covid19 und die damit einhergehenden Einschränkungen sind noch immer ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund solltest Du dich in jedem Fall informieren, ob es aktuelle Einschränkungen für das Gebiet von Tirol gibt, in welchem Du Urlaub machen möchtest. Aktuell ist es so, dass die Öffnungsschritte so weit führen, dass die Sommerrodelbahnen ohne Schwierigkeiten benutzt werden können. Allerdings kann es - abhängig von der Inzidenz und den lokalen Vorgaben - dazu kommen, dass Du eine Impfbestätigung, eine Bestätigung der Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen müssen. Da bei den meisten der Sommerrodelbahnen allerdings die Wartebereiche unter freiem Himmel liegen, entfallen viele dieser Verpflichtungen bei diesen Bahnen.