Kitzbühel

ATKitzbühel
geschlossen
geschlossen
Saison:
12.10.2018 - 30.04.2019
Berg/Tal
2000m
800m
Pistenvielfalt
Après Ski
Anfänger
Familie
Freeride
Freestyle
Hütten
Langlauf
Schnee­sicherheit
leicht
101 km
mittel
61 km
schwer
17 km
Seilbahnen: 11
Sessellifte: 27
Schlepplifte: 11
Sonstige: 8
Mo.-So. 08:00 - 16:30
57 km
leicht
38 km
mittel
11 km
schwer
8 km
Skating: 60 km
Klassisch: 60 km
Flutlicht
1.5 km Pisten, 3.3 km Loipen
Beschneiung
161.1 km (90%), 1103 Schneekanonen
Talabfahrten
ja
Skirouten
36 km
Buckelpisten
ja
Funparks
2
Kids Parks
4
Rodelbahnen
1

Die bekannteste Piste im Skigebiet Kitzbühel ist die Streif. Die Abfahrt genießt den Ruf, die gefährlichste und schwierigste Abfahrtsstrecke der Welt zu sein. Der Skiweltcup findet ebenfalls jährlich mit dem Hahnenkammrennen auf der Streif statt. Zum Publikum des Rennens zählen neben dem Jetset auch viele Prominente. In der Rennwoche finden zahlreiche Partys in den verschiedenen Clubs und Bars in Kitzbühel statt. Shoppingsmöglichkeiten, darunter auch Luxuslabels, gibt es im Ort zur Genüge.

Kitzbühel bietet mehr als 170 Kilometer Abfahrtspisten, insgesamt 54 Lifte und Gondeln befördern die Gäste zu den Gipfeln rund um Kitzbühel. Der höchste Punkt des Skigebiets liegt auf 2000 Metern. Mit der Hahnenkammbahn werden Sportler schnell ins Skigebiet oberhalb von Kitzbühel befördert. An der Bergstation angekommen, eröffnet sich ein wahres Ski- und Snowboardparadies. Mehr als die Hälfte des Pistennetzes sind blaue Abfahrtsstrecken und somit für Anfänger geeignet. Etwa 60 Kilometer zählen zu den roten, mittelschweren Pisten und 17 Kilometer sind schwarz gekennzeichnet. Zu diesen anspruchsvollen Abfahrten zählt die weltbekannte „Streif“, auf der seit 1937 das Hahnenkammrennen stattfindet. Eine Geschicklichkeitsstrecke für die jüngsten Skifahrer bietet die Mini-Streif nahe der Gamslernbahn. Die Übungslifte im Tal sind kostenlos, doch um die anderen Bergbahnen nutzen zu können, ist der Erwerb eines Skipasses notwendig.

Kitzbühels Skigebiet steht für Vielseitigkeit und breite Pisten. Die schwierigste und gefährlichste Piste der Welt, die Streif, ist nur eine von vielen abwechslungsreichen Abfahrten im Skigebiet Kitzbühel. Die drei besonders anspruchsvollen Abschnitte der Streif sind als „extreme Skiroute“ markiert und meist vereist. Eine entschärfte Version bietet die Streif-Familienabfahrt. Hier handelt es sich um eine rote Piste. Die drei schwierigsten Abschnitte der schwarzen „Streif" werden umfahren. Auf 3500 Metern Länge kann man dann Wettkampfluft schnuppern. Die längste Abfahrt im Skigebiet von Kitzbühel punktet mit 8300 Metern Länge und einem einzigartigen Panorama. Ein Tiefschneehang ermöglicht Freeridern unverwechselbare Abfahrten, wobei einige Buckelpisten entsprechende technische Fähigkeiten auf den Brettern verlangen. Der Snowpark Hanglalm bietet den Anfängern und Fortgeschrittenen unter den Freestylern eine Vielzahl an Möglichkeiten. In der Kids Area des Snowparks können sich die Jüngsten unter den Skifahrern und Snowboardern austoben. Ein kleiner Tipp: Auf den Pisten am Gaisberg und in Reith ist Nachtskilauf bei Flutlicht möglich.

Eine Vielzahl von Hütten laden im Skigebiet zum Einkehrschwung ein. Zu den beliebtesten Gerichten gehören der süße Kaiserschmarrn, herzhafte Käsespätzle und Tiroler Gröstl. Eine weitere, empfehlenswerte Spezialität ist der Apfelstrudel. Auf 1930 Metern Höhe befindet sich das Bergrestaurant Pengelstein. Vom Innenbereich und auf der Sonnenterrasse genießt man einen weitreichenden Panoramablick über die Kitzbüheler Alpen. In südlicher Richtung sind bei guter Sicht die höchsten Berge Österreichs, der Großglockner und der Großvenediger zu bewundern. Auf dem Hahnenkamm verwöhnt auf 1660 Metern Seehöhe das Bergrestaurant Hochkitzbühel Skifahrer und Snowboarder. Die Speisekarte bietet zahlreiche herzhafte und süße regionale Köstlichkeiten. Internationale Gerichte sind ebenfalls erhältlich. Für die Romantiker findet wöchentlich im Restaurant Hochkitzbühel ein Candlelight Dinner statt. Ein Highlight anschließend könnte sicherlich eine Gondelfahrt bei Nacht sein, die die Bergbahn anbietet. Doch es gibt einige Skifahrer, denen kommt abends natürlich etwas ganz anderes in den Sinn: Party! Après-Ski wurde Gerüchten zufolge in Kitzbühel erfunden, belegt ist es jedoch nicht. Prominente und Hollywoodgrößen trifft man auch heute noch in Kitzbühels Lokalen. Eines davon ist der Pub The Londoner. Der Pub ist eine beliebte Location mit Live-Musik. Ein weiterer Hotspot in unmittelbarer Nähe zur Talstation der Hahnenkammbahn ist der Hahnenkamm-Pavillon. Das Jimmy’s ist eine angesagte Location für Nachtschwärmer nahe dem Casino Kitzbühel.

Auch wenn die Sonne einmal von dichtem Nebel oder Schneefall verdeckt wird, muss es nicht langweilig werden. Im Badezentrum Aquarena befinden sich neben einer großen Badelandschaft mit Rutschen und Kinderbecken auch ein türkischer Hamam und eine finnische Sauna. Wellnessanwendungen können vorab gebucht werden. Doch in Kitzbühel werden auch Shoppingbegeisterte bedient, denn die neueste Mode und luxuriöse Accessoires findet man auf der Shopping-Meile. Exklusive Label wie Gucci, Prada und Rolex sind nur einige der dort erhältlichen Marken. Abwechslung für Familien mit Kindern, auch bei schlechtem Wetter, verspricht der Wildpark Aurach. Der Park ist etwa vier Kilometer von Kitzbühel entfernt und kann mit dem Auto oder dem Wildpark-Taxi erreicht werden. Im Casino Kitzbühel locken Roulette und Blackjack. Man kann selbst einige Jetons riskieren oder den Highrollern bei ihrem Spiel zusehen. In regelmäßigen Abständen finden dort Events statt, wie beispielsweise die Gen­t­le­men's Night, in der Männer buchstäblich auf ihre Kosten kommen können.

Das Skigebiet von Kitzbühel gilt durch seine Lage am nördlichen Alpenrand als schneesicher. An bis zu 200 Tagen im Jahr kann Ski gefahren werden. Die Bergbahnen öffnen meist im Oktober und die Skisaison endet spätestens im Mai. Auf den Pisten im Skigebiet wurde im Februar 2016 eine maximale Schneehöhe von mehr als sechs Metern am Berg gemessen. Die durchschnittliche Schneehöhe in der damaligen Saison lag am Berg bei 120 Zentimetern, im Tal bei 44 Zentimetern. Während einer durchschnittlichen Wintersaison liegen die Temperaturen größtenteils zwischen -10°C und 6°C. Die Wintermonate mit den meisten Sonnenstunden sind der Januar und der April, gefolgt von Februar und Dezember.

Für erfahrene Skifahrer und Tourengänger empfiehlt sich das Freeridegebiet nahe der Bichlalm. Mit einer Pistenraupe, der Schneekatze, geht es bergauf. Um sicher das Abenteuer Off-Piste erleben zu können, besteht die Möglichkeit einen Guide bei der örtlichen Skischule zu buchen. Eine Abwechslung zu rasanten Abfahrten kann eine der geführten Schneeschuhwanderungen sein. Die Wanderungen führen durch die Kitzbüheler Bergwelt und Wälder. Man erfährt von den Wanderführern Wissenswertes über Land und Leute. Schon mit drei Wanderungen kann man sich eine Ehrenwandernadel für das Revers verdienen. Exklusive Gaumenfreuden auf hohem Niveau bietet das Gourmetrestaurant Kupferstube. Es wurde im Jahr 2018 mit drei Hauben vom Gault-Millau ausgezeichnet. Köstliche Kaffeevariationen und heiße Schokolade mit Schlagobers kann man im Ca­fé Praxmair genießen. Das rustikal eingerichtete Ca­fé verwöhnt seine Gäste außerdem mit leckeren Kuchen und Torten. Legendär sind die Partys im Pub The Londoner. Das Lokal besteht seit 1976 und ist ein beliebter Treffpunkt in Kitzbühel. Auf jeden Fall in Erinnerung bleibt ein Heiratsantrag in der traumhaften Bergkulisse von Kitzbühel. Ob in der Gondel, auf einer Berghütte oder im Schnee, wahrscheinlich wird dieser Moment ein unvergessliches Erlebnis. Sogar Trauungen können in Kitzbühel mit Unterstützung der örtlichen Hochzeitsplanerin organisiert werden. Die exklusiven Hotels im Ort verfügen über stilvolle Räumlichkeiten in verschiedenen Größen.

weiterlesen
Erw.
Kind.
Jgdl.
1 Tag
57.00
28.00
42.00
ab 13 Uhr
43.50
21.00
32.00
3 Tage
158.00
79.00
118.00
7 Tage
305.00
152.00
228.00
Preise in EUR in der Hauptsaison.
 
Letzte Aktualisierung:
03.09.2018
Preisdetails
Bars und Clubs
130
Restaurants gesamt
k.A.
Skischulen
10
Krankenhaus
St. Johann in Tirol
Flughafen
Salzburg
Bahnhof
Kitzbühel
Bundesland/Kanton
Region
Kitzbühel
Orte
Aschau, Jochberg, Kitzbühel, Kirchberg, Hollersbach, Mittersill, Aurach, Reith

Kontakt

Kitzbühel Tourismus

Hinterstadt 18
6370 Kitzbühel
Österreich