Patscherkofel

ATInnsbruck & seine Feriendörfer
geschlossen
Sponsored by
geschlossen
Saison:
13.12.2019 - 28.03.2020
Berg/Tal
1965m
1009m
Pistenvielfalt
Après Ski
Anfänger
Familie
Freeride
Freestyle
Hütten
Langlauf
Schnee­sicherheit
leicht
5 km
mittel
9 km
schwer
4 km
Seilbahnen: 1
Sessellifte: 0
Schlepplifte: 4
Sonstige: 1
Mo.-So. 08:30 - 16:00
18 km
Klassisch
15 km
Skating
3 km
Flutlicht
0 km Pisten, k.A.
Beschneiung
18 km (100%), 75 Schneekanonen
Talabfahrten
ja
Skirouten
0 km
Buckelpisten
nein
Funparks
1
Kids Parks
2
Rodelbahnen
k.A.

In Tirol befinden sich einige der bekanntesten und größten Skigebiete der Welt. Innsbruck, Tirols Hauptstadt, liegt inmitten der österreichischen Alpen und ist berühmt für olympische Skisprungschanzen und beeindruckende Bergpanoramas. Die Innsbrucker verbinden urbanes Leben mit Outdoor-Aktivitäten. Es gibt zwei Skigebiete am Stadtrand und sieben weitere in unmittelbarer Nähe. Von den Stadtgrenzen aus und innerhalb von wenigen Minuten sind 90 Lifte und 300 Kilometer an Skipisten in neun Skigebieten erreichbar.

Die Olympia SkiWorld Innsbruck bietet zahlreiche Angebote für Familien. Skifahrer können zwischen den kleineren Skigebieten Muttereralm und Nordkette wählen oder sich für anspruchsvollere und größere Gebiete in Stubai und Kühtai entscheiden. Die Olympia SkiWorld Innsbruck wurde nach den Olympischen Winterspielen 1964 und 1976 benannt. Schon bei der Landung am Flughafen Innsbruck kann man einige der besten Schneepisten sehen.

Während die Stadt Innsbruck auf 574 Metern (gemessen über der Adria) liegt, so endet der höchstgelegene Lift des Skigebietes auf 3.210 Metern. Derzeit leben knapp 132.000 Menschen in Innsbruck, die das Stadtleben mit der Natur und den Tiroler Alpen verbinden. Die Nähe zur Nordkette und zum Kühtai sowie zu allen nahegelegenen Skigebieten machen den Wintersport zu einem wichtigen Bestandteil des Alltags. Unmittelbar im Norden liegt die Nordkette, das kleinste Skigebiet der Region, mit 15 Kilometern an meist roten Pisten und fünf Liften. Ein weiteres Anfängergelände ist Muttereralm mit vorwiegend blauen Pisten. Südöstlich von Innsbruck befindet sich der Patscherkofl, einst berühmt für seine olympischen Strecken, auf denen heute etwa 18 Pistenkilometer zu befahren sind – keine schwarzen Strecken für Könner, aber einiges für Anfänger und Fortgeschrittene. Im Süden sind die Abfahrten des Stubaier Gletschers zu finden. Es ist das größte und schneesicherste von allen Skigebieten Österreichs und der weitflächigste Gletscher mit 60 Kilometern an Pisten, darunter 20 Kilometer Expertenstrecken und 21 Kilometer für Anfänger.

Insgesamt gibt es in der Umgebung von Innsbruck neun Skigebiete, welche mit dem OlympiaWorld Skipass befahrbar sind und innerhalb von einer Stunde mit dem Bus erreicht werden können. Rangger Köpfl erstreckt sich über 17 Kilometer mit zwei Kilometern für Experten und acht blauen Strecken, während der eher für Anfänger und Fortgeschrittene geeignete Glungezer auf 23 Kilometern sieben Lifte bereitstellt. Skifahren für alle Schwierigkeitsgrade ist auf Schlick 2000 vom Stubaital aus möglich. Off-Pisten-Strecken nebst einer schwarzen Piste werden geboten. Kühtai und Axamer Lizum sind die größeren Skigebiete und bieten auf 40 Kilometern ausreichend Strecken für Könner. Für das Skifahren außerhalb der Saison sind die Pisten von Kühtai bis auf 2.520 Meter geeignet. Weite Gletscherabfahrten oder „SuperPipes“ nach olympischem Standard sind ebenfalls vorhanden.

• Die Innsbruck Card gewährt Zugang zu Museen und den meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ebenfalls enthalten sind ein dreistündiger Fahrradverleih oder alternativ die öffentlichen Verkehrsmittel und der Shuttle zu den Swarovski Kristallwelten.

• Mit dem Bus oder dem Auto über die Autobahn ins Stubaital dauert es nur wenigen Minuten bis in das größte und bekannteste Gletscherskigebiet Österreichs. In Stubai gibt es 26 Skilifte und 35 Pisten, die sich alle zwischen der Talstation Mutterberg (1.750 Meter) und dem Schaufeljoch (3.200 Meter) befinden.

• Die Stubaier Skilifte beginnen dort, wo die anderen Skigebiete aufhören. Sie bieten Zugang zu Pisten mit bis zu 60 Grad Gefälle, welche auf teils unpräparierten Skipisten ins Tal führen. Nachdem die 10 Kilometer ohne Unterbrechung gefahren wurden, gönnen sich Experten eine verdiente Erfrischung an der Talstation.

• Während das Patscherkofel Schutzhaus neben der Gondelstation eine beliebte Einkehr ist, sollte auch die urige Patscher Alm ausprobiert werden. Sie befindet sich kurz vor der Mittelstation auf 1.694 Metern. Während der Wintersaison werden alle frischen Zutaten für die Gerichte mit Rucksack und auf Skiern den Berg hinauftransportiert.

• Die Nordkettenbahn (Hungerburgbahn) startet von der futuristisch wirkenden Talstation in der Altstadt. Sie geht bis zum Gipfel des 2.256 Meter hohen Hafelekar und bietet einen Rundumblick über das gesamte Tal und die Berggipfel.

• Die besten Plätze zum Skifahren in und um Innsbruck sind abhängig von der Jahreszeit und den jeweiligen Schneebedingungen. In der Mitte der Saison sind in der Regel alle neun Skigebiete natürlich beschneit und werden von Dutzenden von Schneekanonen unterstützt. Gegen Ende der Saison ist der Stubaier Gletscher bis in die Sommermonate gut befahrbar.

In Bezug auf Restaurants und Bars kommt Innsbrucks Stadtflair ins Spiel. Sobald die Skischuhe abgeschnallt wurden, empfiehlt sich ein heißes oder kaltes Getränk im Moustache, Kater Noster oder Innsbruck Mule. Die besten Burritos Innsbrucks können beim mexikanischen Restaurant Machete bestellt werden. Im Allgemeinen eignet sich Tirols kulinarisches Angebot perfekt nach einem anstrengenden Tag auf den Skipisten. Käsespätzle und Kaiserschmarrn waren ein Lieblingsgericht von Kaiser Franz Joseph und beides sollte definitiv auf der To-Do-Liste aller Besucher stehen. Was die regionale österreichische Küche angeht, so bezieht das Lokal Die Wilderin alle Zutaten vor Ort. Après-Ski-Bars befinden sich über alle Skigebiete verteilt. Partys sind in der Regel nicht zu ausschweifend im Kühtai Graf Ferdinandhaus, der Schirmbar in Axamer Lizum oder bei Leo‘s Stadlbar in Fulpmes. In der Stadt gibt es Bars für jeden Geschmack. Tribaun bietet gezapfte Biere an, während das 360° Café in der Altstadt bei Weinliebhabern bekannt ist. Für eine lange Nacht steht der Couch Club bis vier Uhr morgens mit Live-Musik und DJs zur Verfügung.

Wenn das Winterwetter zum Skifahren nicht geeignet ist, sollte ein Besuch des nahegelegenen Jagdhofs in Betracht gezogen werden. Es befindet sich in Neustift, etwa 20 Minuten von Innsbruck entfernt, und ist eines der luxuriösesten Wellnesshotels Österreichs. Innsbruck selbst hat jedoch auch viel zu bieten. Die Altstadt kann jedem das Gefühl geben, in einem vergangenen Jahrhundert angekommen zu sein. Andererseits sollten eine Einkaufstour, Sightseeing und olympisches Bobfahren, Skispringen und Eislaufen nicht fehlen. Drinnen reichen die Aktivitäten von Bowling bis zu Schwimmbädern im Freizeitzentrum Axams und in der Amraser Straße. Darüber hinaus bietet Innsbruck ein weltbekanntes Programm für Oper, Sinfonieorchester, Festivals oder auch Ausstellungen. Ein Abstecher bei den Swarovski Kristallwelten ist ein weiteres Highlight. Die Hafelekarbahn bringt Besucher jeden Tag in den Alpenpark Karwendel, Österreichs größtem Naturpark.

Die Wintersaison dauert von Mitte November bis Ende Februar mit einer Durchschnittstemperatur von knapp unter 6 °C. Die Skisaison variiert jedoch abhängig von der jeweiligen Höhenlage des Skigebiets. Auf dem Gletscher ist Skifahren bis Juni möglich, andere Gebiete schließen gegen Ende März. Der kälteste Tag in Innsbruck kann Mitte Januar mit minus 6 °C erwartet werden. Die Schneefallperiode ist von Ende Oktober bis Mitte April. Der meiste Schnee fällt um den 9. Januar.

weiterlesen
Erw.
Kind.
Jgdl.
1 Tag
39.00
24.30
31.70
Preise in EUR in der Hauptsaison.
 
Letzte Aktualisierung:
12.07.2019
Preisdetails
Bars und Clubs
k.A.
Restaurants gesamt
2
Skischulen
4
Krankenhaus
Innsbruck
Flughafen
Innsbruck
Bahnhof
Innsbruck
Bundesland/Kanton
Region
Innsbruck & seine Feriendörfer
Orte
Igls, Innsbruck, Lans, Patsch

Kontakt

Patscherkofelbahn

Römerstrasse 81
6080 Igls
Österreich