Serfaus Fiss Ladis

ATSerfaus-Fiss-Ladis
geschlossen
geschlossen
Saison:
06.12.2018 - 22.04.2019
Berg/Tal
2828m
1200m
Pistenvielfalt
Après Ski
Anfänger
Familie
Freeride
Freestyle
Hütten
Langlauf
Schnee­sicherheit
leicht
47 km
mittel
123 km
schwer
28 km
Seilbahnen: 12
Sessellifte: 16
Schlepplifte: 11
Sonstige: 29
Mo.-So. 08:45 - 16:00
52 km
leicht
15.6 km
mittel
14.4 km
schwer
22 km
Skating: 15.5 km
Klassisch: 14.5 km
Flutlicht
4.7 km Pisten, 3 km Loipen
Beschneiung
158.4 km (80%), 1250 Schneekanonen
Talabfahrten
ja
Skirouten
16 km
Buckelpisten
ja
Funparks
8
Kids Parks
3
Rodelbahnen
2

Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zählt zu den Top-Skigebieten in Tirol und ganz Österreich. Im Jahr 2017 wurde es sogar zum drittbesten Skigebiet der Welt gekürt. Im Winter können sich Ski- und Snowboardfahrer auf eine malerische Schneelandschaft und ein enormes Pistenangebot freuen. Das Gebiet, das aus einem Zusammenschluss der drei Orte Serfaus, Fiss und Ladis entstand, erstreckt sich von 1.200 Meter bis auf über 2.800 Meter. Das garantiert Pistenspaß und Schneesicherheit am Fuße der Samnaungruppe. Auf 460 Hektar Fläche verteilen sich knapp 220 Pistenkilometer. 47 Kilometer davon sind blaue Pisten, 123 Kilometer sind rot und 28 Kilometer sind schwarze Pisten. Zusätzlich erstrecken sich noch 16 Kilometer markierte Skirouten durch das Gebiet. Alles in allem sorgen knapp 70 Bahnen und Lifte für einen reibungslosen Ablauf. Darunter befindet sich auch die Serfauser Dorfbahn. Das ist die dorfeigene U-Bahn, die Menschen in Serfaus von A nach B bringt und sicherlich eines der unerwarteten Highlights ist. Zudem gibt es im ganzen Gebiet diverse Kabinenbahnen, Sessellifte, Schlepplifte und Förderbänder bzw. Stricklifte. Das Skigebiet öffnet Anfang Dezember seine Pisten. Der Skibetrieb endet wiederum Mitte bzw. Ende April.

Serfaus-Fiss-Ladis ist das größte Familienskigebiet in ganz Österreich und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Traumhafte Ausblicke, breite Pisten und anspruchsvolle Abfahrten sorgen bei Familien, Anfängern und Profis für leuchtende Augen. Hier sind einige der Serfauser Höhepunkte näher beschrieben:

• Für Kinder gibt es etliche kindgerechte Bereiche, zum Beispiel die eigens errichtete Kinderschneealm Serfaus, Bertas Kinderland, den Murmlipark und verschiedene Abenteuertrails. Im Rahmen eines Skikurses essen die Nachwuchsskifahrer im eigenes eröffneten Kinderrestaurant zu Mittag.

• Eine wunderbare Aussicht hat man vom 2.770 Meter hohen Pezid. Hinauf kommt man mit der Komperdellbahn und der Lazidbahn. Bei sicheren Verhältnissen und entspannter Lawinensituation ist es hier versierten Fahrern auch möglich, im Gelände abzufahren.

• Wer Skivergnügen pur sucht, sollte sich die Dirrettisima vom Zwöferkopf ansehen. Sie führt von knapp 2.600 Meter bis hinunter nach Fiss (1.426 m). Direkt vom Gipfel startet eine schwarze Piste, anschließend fährt man auf diversen roten Pisten hinunter ins Tal.

• Zwei dauerhafte Rennstrecken sorgen bei Rennfahrern, und solchen die es werden wollen, für Adrenalin und Action. Eine der Rennstrecke befindet sich an der Schöngampabfahrt, eine andere an der Peischlkopfabfahrt. Außerdem können sich Freunde von Geschwindigkeit im Bereich der Talstation der Zwölferbahn ihre Geschwindigkeit auf einem großen Display anzeigen lassen.

• Weitere lohnenswerte Abfahrten sind die Masnerkopfabfahrt, die Lazid-Nord-Abfahrt, die Familienabfahrt Bärenpiste vom Alpkopf nach Serfaus, der Murmlitrail und die Frommesabfahrt nach Fiss.

• Serfaus hat für Carver einen eigenen Bereich geschaffen: Auf der Carvingpiste bei der Lawensabfahrt können Carver in abgesichertem Bereich weite Schwünge ziehen und ihre Technik perfektionieren.

• Wer es nicht schnell, sondern vor allem hügelig und buckelig mag, wird bei den verschiedenen Buckelpisten auf seine Kosten kommen. Buckelpisten sind über das komplette Skigebiet verteilt.

• Relaxen und entspannen auf der Piste? Das ist in einer der 19 Wohlfühlstationen möglich. Bequeme Hängematten, ergonomische Liegen oder gemütliche Loungemöbel laden an vielen besonders schönen Plätzen zum Auftanken ein. Hier sind Ruhe und eine gute Aussicht auf die weitläufige Berglandschaft garantiert.

• Viele Skifahrer träumen davon, morgens die erste Spur in den Schnee ziehen zu dürfen. In Serfaus ist das für Frühaufsteher im Rahmen einer geführten Tour möglich. Die Tour beinhaltet auch ein ausgiebiges Bergfrühstück, das fit für den Skitag macht.

Insgesamt gibt es im Gebiet acht verschiedene Funparks. Der Snowpark Fiss bietet jede Menge Hindernisse und Jumps für all die, die gerne abheben und die kühnsten Tricks zeigen. Zudem gibt es noch weitere Fun Areas und einen eigenen Fun Slope für Kinder.

Neben verschneiten Tiefschneehängen, Buckelpisten und bestens präparierten Skipisten wartet Serfaus auch noch mit anderen Attraktionen auf. Insgesamt befinden sich 30 Kilometer Loipen (darunter knapp neun Kilometer Höhenloipen) im Gebiet. Rodler dürfen sich auf zehn Kilometer Rodelbahnen freuen. Ein besonderes Highlight ist der Familien-Coaster Schneisenfeger. Die Sommer- und Winterrodelbahn bringt die ganze Familie mit Spaß an den Högsee. Die Zipline mit dem Namen „Serfauser Sauser“ bringt wagemutige mit Geschwindigkeiten von um die 65 Kilometer pro Stunde an einem Kabel über die Köpfe der Skifahrer hinweg von einem Punkt zum anderen. Der Fisser Flieger ist einem Drachen ähnlich und kann vier Passagiere befördern. Mit einer Geschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde rast man knapp 50 Meter über dem Boden über die Möseralm hinweg – ein Adrenalinkick der Extraklasse.

In Serfaus-Fiss-Ladis gibt es jede Menge urige Hütten, erstklassige Restaurants und Apres-Ski-Bars, die für gute Laune sorgen. Insgesamt kümmern sich 25 Bergrestaurants, drei Kinderrestaurants und vier Schirmbars um das kulinarische Wohl der Gäste. Hier finden sich einige Empfehlungen:

• Schalber Alm: Der Kaiserschmarrn der Schalber Alm ist ein Muss bei einem Besuch in Serfaus.

• Wer sich mit einer deftigen heißen Suppe stärken will, ist beim Suppenkaspar an der Mittelstation der Komperdellbahn richtig.

• Der gemütliche Leithe Wirt lädt auf traditionelle Tiroler Schmankerl in gemütlicher Atmosphäre ein.

• Die Seealm Hög hat sich auf vegetarische und vegane Küche, sowie Fisch spezialisiert.

• Die Schöngampalm in der Nähe der Almbahn-Talstation ist urig und gemütlich und wartet mit hausgemachten Tiroler Spezialitäten auf.

• Zum Après-Ski geht es direkt von der Piste in die Hexenalm in Fiss, in den Weberkessel in Ladis oder in den Patschi Pub. Auch das BamBam in Serfaus ist an dieser Stelle zu nennen.

Daneben gibt es in den Talorten Serfaus, Fiss und Ladis ebenfalls ein hochklassiges gastronomisches Angebot.

Wenn das Wetter einmal schlechter ist und es vom Himmel Neuschnee par excellence schneit, lohnt sich ein Besuch im Museum Fiss. Das Museum ist in einem denkmalgeschützten Hof untergebracht und erzählt vieles über die Geschichte und Kultur der Region. Shoppingfreunden ist das „Polychromelab” empfohlen. Dort gibt es moderne und sehr hochwertige Outdoorbekleidung, die direkt am Berg getestet wird. Ein weiterer Shopping-Tipp ist der „Peep Shop“ in Serfaus. Dort gibt es Ausrüstung und modische Klamotten, unter anderem auch die hauseigene Eigenmarke „Peep“. Ein Tipp für Genießer ist „S´Ladele“: Hier können Liköre, Honig oder Sirup in angenehmer Atmosphäre verkostet werden. Durch die gute Infrastruktur gibt es außerdem tolle Wellnessangebote oder auch Yogastunden, die über Schlechtwettertage hinwegtrösten.

weiterlesen
Erw.
Kind.
Jgdl.
Sen.
1 Tag
52.00
32.00
45.00
50.00
ab 13 Uhr
34.50
23.00
30.00
33.50
3 Tage
140.50
83.50
119.50
134.00
7 Tage
280.50
166.00
238.00
267.00
Preise in EUR in der Hauptsaison.
 
Letzte Aktualisierung:
03.09.2018
Preisdetails
Bars und Clubs
27
Restaurants gesamt
56
Skischulen
2
Krankenhaus
Zams
Flughafen
Innsbruck
Bahnhof
Landeck-Zams
Bundesland/Kanton
Region
Serfaus-Fiss-Ladis

Kontakt

Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis

Gänsackerweg 2
6534 Serfaus-Fiss-Ladis
Österreich