Skigebiet Brilon Poppenberg

DESauerland
geschlossen

Saison

k.A.
[object Object]
Berg
605m
Tal
490m

Skigebietsmerkmale

Familie
  • Familienfreundliches Skigebiet

Skigebiet mit familiärem Charme

Der Nordhang des Poppenbergs nahe Brilon und der Sternrodt-Skilift bei Olsberg-Bruchhausen sind im Winter die Treffpunkte für Skifahrer und Snowboarder. Am Poppenberg ermöglicht eine 600 Meter lange Piste Anfängern und Fortgeschrittenen Pulverschneevergnügen. Der obere Teil des Nordhanges ist den Skifahrern und Snowboardern vorbehalten, während am unteren Teil des Berges auch gerodelt werden darf. Bergauf geht es mit einem Tellerlift, an dessen Bergstation sich eine gemütliche Skihütte befindet. Die Pisten am Sternrodt-Lift sind, zusammengerechnet, etwa 1400 Meter lang. Von der Talstation auf 600 Metern geht es mit zwei Doppelankerliften zur Bergstation auf 800 Metern Höhe, ein Übungslift und der separate Übungshang ermöglichen Anfängern und Kindern ein erstes Vergnügen auf den Brettern. Zur Einkehr laden die Sternrodt-Alm an der Talstation und die Skihütte „Masten 7“ an der Bergstation des Liftes ein.

Das Pistenangebot im Skigebiet Brilon

Das Wintersportangebot des Skigebiets Brilon punktet mit seinen vielen Facetten. Eine davon lockt Skifahrer und Snowboarder auf den Poppenberg, etwa zwei Kilometer von Brilon entfernt gelegen. Auf dem Nordhang dieses Berges können Skifahrer und Snowboarder den Winter auf der 600 Meter langen, sanft abfallenden Piste genießen. Gerade weil es auf der Piste überschaubar und sanft abfallend den Berg hinunter geht, eignet sie sich hervorragend für Anfänger und Familien mit Kindern. Etwa 25 Kilometer südlich von Brilon, bei Olsberg, liegt das Skigebiet Sternrodt-Bruchhausen. Zum vielseitigen Wintersportangebot gehören neben den insgesamt 1400 Meter langen blauen und roten Pisten ein Winterwanderweg, gespurte Loipen und ein separater Rodelhang sowie eine Rodelbahn. Die Streckenführung der Abfahrten unterteilt sich bis zur Talstation in drei blau gekennzeichnete Varianten, Fortgeschrittene können etwa ab der Hälfte der Strecke auf eine rot gekennzeichnete Piste abbiegen.

Vielseitiges Wintersportangebot und ein Südtiroler Lift namens Bruno

Sobald es die Schneelage erlaubt, wird die Abfahrt am Nordhang des Poppenbergs bei Brilon präpariert. Der Ski-Club Brilon e.V. richtet sich dabei flexibel nach der Wetterlage und ermöglicht so oft es geht das Skifahren und Snowboarden bei Flutlicht. Der Aufstieg wird durch einen Tellerlift erleichtert, der im Jahr 2004 installiert wurde. Besucher können den Lift als alpin erfahren bezeichnen, denn er stammt aus der Sellerrunde und erleichterte schon dort Wintersportlern den Aufstieg in die Südtiroler Bergwelt. Getauft wurde der Lift auf den Namen Bruno. Wer noch wenig Erfahrung auf Skiern hat oder den Sport einmal ausprobieren möchte, kann einen preiswerten Skikurs belegen. Neben dem alpinen Skisport mit Abfahrtsski richtet sich das Wintersportangebot des Skigebiets Brilon an Langläufer, Rodler und Wanderfreunde. Die maschinell gespurten Loipen erstrecken sich auf einer Länge von über 25 Kilometern. Sofern es die Schneelage erlaubt, können Langläufer auf landschaftlich eindrucksvollen Strecken bis nach Willingen oder Olsberg gleiten.

Familiär und gemütlich: Brilons Gastronomie

Die Sternrodt-Alm und das „Masten 7“ sind beliebte Einkehrmöglichkeiten am Sternrodt-Lift bei Olsberg-Bruchhausen. Während an der Bergstation das „Masten 7“ kalte und warme Getränken sowie Snacks vor der Abfahrt warten, lockt die Sternrodt-Alm zusätzlich am Ende des Skitages mit stimmungsgeladenen Aprés-Ski-Partys. Nahe des Poppenbergs bei Brilon befindet sich die Hiebammenhütte. Die Anfahrt erfolgt über den Wanderparkplatz Hilbringse, zur Hütte gelangen Besucher nach einem kurzen Weg zu Fuß. Das urige Lokal liegt idyllisch inmitten des Briloner Waldes und ist im Winter wie im Sommer ein beliebtes Ziel für eine Einkehr. Österreichische Küche in gemütlicher Atmosphäre finden Gäste in der Almer Schlossmühle, etwa zehn Kilometer nördlich von Brilon. Auf der Speisekarte stehen saisonal wechselnde Köstlichkeiten und einige westfälische Gerichte. Ein Gasthaus mit Tradition im Zentrum von Brilon ist der Jägerhof. Das Restaurant befindet sich gegenüber des Petrusbrunnens. Nach einem langen Tag an der frischen Luft können Besucher sich dort im rustikalen Gastraum mit traditionellen Speisen stärken und das Erlebte in geselliger Runde Revue passieren lassen.

Alternativen rund um Brilon bei jedem Wetter

Es gibt auch mal Tage, an denen das Wetter nicht mitspielt oder die rechte Lust zum Wintersport fehlt. An solchen Tagen muss jedoch keine Langeweile aufkommen, denn das Sauerland ist reich an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Das Willinger Brauhaus ist ein Ziel für alle Interessierten, die schon immer mal mehr über die Kunst des Bierbrauens wissen wollen. Das Brauhaus befindet sich etwa 25 Kilometer südlich von Brilon in Willingen. Vom Braumeister persönlich erfahren Besucher während einer Führung Wissenswertes über ober- und untergäriges Bier. Nachdem der Wissensdurst gestillt ist, besteht die Möglichkeit, das Willinger Landbier im Brauhaus selbst oder in Leos Bierkeller zu verkosten. Für Familien mit Kindern bietet sich ein Besuch in den drei Hallenbädern von Brilon an. Die Hallenbäder in Brilon-Madfeld und in Brilon-Hoppecke verfügen über ein Schwimmerbecken und einen Nichtschwimmerbereich, das Hallenbad Brilon bietet Besuchern neben einem Schwimmerbecken mit separatem Nichtschwimmerbereich einen Sprungturm und ein Sprungbrett.

Das Wetter in Brilon

Brilon liegt im östlichen Sauerland auf etwa 450 Metern Seehöhe, das Klima dort ist gemäßigt und eher kalt. Für Wintersportler bedeutet dies verhältnismäßig schneesichere Winter, denn auch der größte Teil des Niederschlags in Brilon fällt eher im Winter. Im Durchschnitt gibt es im Dezember 16 Tage mit Niederschlag, im Januar sind es 15 Tage und im Februar noch 12 Tage. Die Temperaturen im Winter liegen meist zwischen -1°C und 4°C. Mit etwas Glück können Gäste in den Wintermonaten ein beeindruckendes Naturschauspiel beobachten, wenn die Sauerländer Nadelwälder mit Raureif bedeckt sind.

Insider-Tipps

Ein Geheimtipp im Winter sind die Bruchhausener Steine, zu finden etwa 25 Kilometer südlich von Brilon. Wanderer sollten bei dem Besuch der beeindruckenden Felsformation festes Schuhwerk tragen. Das Ausflugsziel besteht aus dem Naturmonument Bruchhausener Steine und einem Infocenter: Über die Bundesstraße 480 erreichen Gäste den kostenpflichtigen Parkplatz am Infocenter, der Weg von dort hinauf zu den Steinen ist ausgeschildert. Für die Anfahrt sind alternativ öffentliche Verkehrsmittel sinnvoll. Von Olsberg kommend, fährt die Buslinie R31 bis zur Haltestelle „Unter den Steinen“. Besonders spannend für Familien mit Kindern ist ein Besuch des Besucherbergwerks Ramsbeck. Zuerst werden die Besucher mit Grubenhelm und Schutzkleidung ausgestattet, kurz darauf geht es mit der elektrischen Grubenbahn stilecht in den Eickhoffstollen. Nachdem sie stilecht 1300 Meter tief in den Stollen hineingefahren ist, beginnt die Führung durch das Bergwerk und es gibt viel zu entdecken: zum Beispiel einen Blindschacht, der 420 Meter in die Tiefe führt oder die einstmals größte Trommelfördermaschine, die unterirdisch im Einsatz war.

Infrastruktur

Bars und Clubs0
Restaurants gesamtk.A.
Skischulenk.A.
Krankenhaus
Flughafen
Bahnhof
Bundesland / KantonNordrhein-Westfalen
RegionSauerland

Kartenmaterial des Skigebiets

Schneeverhältnisse Live im Skigebiet und der Umgebung

Alle HD Live Webcams Brilon Poppenberg

Häufig gestellte Fragen

Auf welcher Höhe liegt Brilon Poppenberg?
Brilon Poppenberg liegt zwischen 490 (Tal) und 605 Metern (Berg) Höhe.
Gibt es momentan eine Lawinenwarnung für das Skigebiet Brilon Poppenberg?
Für das Skigebiet Brilon Poppenberg liegen uns momentan keine Lawinenwarnungen vor.
Skigebiet teilen