Skigebiet Predigtstuhl Arena

DEBayerischer Wald
geschlossen

Saison

24.12. bis 12.03.
[object Object]
Berg
1024m
Tal
850m

Skigebietsmerkmale

Familie
  • Familienfreundliches Skigebiet

Skivergnügen am niederbayrischen Predigtstuhl

Das Skigebiet Predigstuhl/Sankt Englmar erstreckt sich im niederbayrischen Donautal auf einer Höhe von 850 bis 1.024 Metern. Auf drei Kilometern blauen Pisten fühlen sich vor allem Familien und Anfänger wohl, denn im gemütlichen Skigebiet können sie abseits des großen Rummels ihre Schwünge ziehen und die eigene Technik verbessern, bevor es in die größeren und anspruchsvolleren Gebiete der Region geht. Namensgeber des Gebiets ist der Berg Predigstuhl, der eingebettet zwischen den Nachbarbergen Pröller und Hirschenstein liegt.

Predigtstuhl – das Skigebiet für Familien und Anfänger

Der Predigtstuhl ist perfekt, um mit seinen Kindern die ersten Schwünge zu ziehen und die Kleinen an die Bretter zu gewöhnen. Ein kostenloser Kinderlift und ein Skikarussell helfen bei den ersten Schwüngen. Tatkräftige Unterstützung gibt es von der örtlichen Skischule. Nach Beendigung des Kurses gibt es für die Kleinen sogar eine Medaille und eine Urkunde. Das Herz des Skigebiets bildet der gleichnamige Herzerllift. Der Lift ist 700 Meter lang und bringt bereits seit dem Jahr 1963 Skifahrer schnell und sicher auf den Berg. Der Name geht übrigens auf die herzförmige Form der Liftzangen zurück. Wie erwähnt, ist das Gebiet vor allem für Anfänger und Familien geeignet. Fortgeschrittene finden am nahegelegenen Pröller in Sankt Englmar anspruchsvollere rote und schwarze Pisten.

Beleuchtete Talabfahrt und Spaß im Snow Park

Der längste Abfahrtsspaß wird durch die Verbindung der beiden Pisten Predigtstuhl I und II ermöglicht. Zusammen ermöglichen die beiden Pisten eine Abfahrt mit einer Länge von 1,3 Kilometern und einen Höhenunterschied von 174 Metern. Die Piste führt von der Bergstation des Herzerllifts über Markbuchen zurück zur Talstation. Am Abend kann die Piste auf einer Länge von 400 Metern beleuchtet werden und garantiert Skispaß auch nach Feierabend. Für die Älteren und alle, die auf Adrenalin und Action stehen, ist der Snow Park ein heißer Tipp. Der Predigtstuhl beherbergt immerhin den einzigen Snow Park im Bayrischen Wald und zieht deswegen Boarder und Freeskier aus der ganzen Region an. An verschiedenen Hindernissen wie Boxen, Kicker Rails und Jibs können Anfänger und Fortgeschrittene ihre Tricks einüben und verbessern. Üben ist hier auch am Abend möglich, da der Park täglich bis 22 Uhr per Flutlicht beleuchtet wird.

Hüttenzauber und bayrische Leckerbissen

Für den obligatorischen Einkehrschwung ist selbstverständlich auch am Predigtstuhl und in Sankt Engelmar gesorgt. Urig und gemütlich geht es in der Hirschalmhütte zu. Eine Empfehlung ist ebenfalls das Pröllerstüberl an der Talstation Klinglbach. Im Berggasthof Hochpröller stehen bayrische Spezialitäten auf der Karte. Probieren sollten Gäste zum Beispiel die hausgemachte Leberknödelsuppe oder die Reiberdatschi mit Apfelmus. Während der Abfahrten ist die Talstation immer wieder ein beliebter Anlaufpunkt für eine kurze Pause. Hier können hungrige Skifahrer sich zum Beispiel mit einer Currywurst stärken. Zum Après-Ski geht es in die urige Skihütte K-Zwoa, wo bei Party-Musik und leckeren Getränken gemütliches Feiern im Vordergrund steht. Gerade beim Flutlichtfahren ist die Hütte ein beliebter Anlaufpunkt für alle Carver und Wedler. Im Tal gibt es etliche weitere Gasthäuser und Restaurants, die die hungrigen Skifahrer gerne mit bayrischen Spezialitäten verwöhnen.

Was tun, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt?

Wenn das Wetter einen Strich durch die Skipläne macht, gibt es in und um den Luftkurort Sankt Englmar einiges zu entdecken. Das Bayerwald Xperium lädt als interaktives Museum in die Welt der Wahrnehmung ein, denn es werden viele naturwissenschaftliche Phänomene thematisiert und erklärt. Das Science Center im Museum ist eine Mischung aus Ausstellung und Werkstatt. Mitmachen und Ausprobieren ist eindeutig erwünscht, denn der Gedanke bei diesem Museums ist, dass man Dinge und Sachverhalte vor allem durch das eigene Experimentieren begreift. Sankt Engelmar ist einer von 100 Genussorten in Bayern. Aus diesem Grund lohnt sich eine kulinarische Entdeckungstour durch das kleine Örtchen. Zu den Spezialitäten gehören Edelbrände, Forellen, leckere Torten oder Fleisch vom Weidekalb.

Wer sich dick einpackt, kann einen Schlechtwettertag auch für eine Rundfahrt mit der Pferdekutsche nutzen und dabei die vorbeiziehende Landschaft genießen. Zum Baden und Planschen laden die Hallenbäder der Region ein, zum Beispiel das Hallenbad in Bogen, das Hallenbad Hunderdorf oder das Hallenbad Mallersdorf-Pfaffenberg. Überdies gibt es in der Region eine gute Auswahl an Wellness-Hotels, in denen Besucher die Seele baumeln und sich verwöhnen lassen können.

Das Wetter

Durch die relativ niedrige Lage kann das Gebiet nicht ganz mit den Schneehöhen der Alpen mithalten. Dennoch liegen während der Skisaison am Predigtstuhl im Tal durchschnittlich 22 Zentimeter und am Berg 64 Zentimeter Schnee. Am meisten Schnee gibt es am Predigstuhl durchschnittlich im Februar. Zu dieser Zeit liegen am Berg bis zu 80 Zentimeter Schnee. Wer gerne strahlend blauen Himmel und Sonnenschein hat, sollte im Januar an den Predigstuhl im Bayrischen Wald kommen, denn das ist im langjährigen Mittel der sonnigste Monat.

Insider-Tipps

Wer die Gegend zu Fuß erkunden möchte, kann dies bei einer gemütlichen Winterwanderung tun. Über 50 Kilometer präparierte Winterwanderwege laden dazu ein. Eine besondere Empfehlung ist die kurze Wanderung auf dem Kapellenberg-Rundweg, die insgesamt 1,5 Kilometer lang ist. Selbstverständlich kann die Gegend auch mit Schneeschuhen erkundet werden. Ein heißer Tipp sind die geführten Schneeschuhwanderungen, die Bewegung, frische Luft und Kulinarik verbinden. Insgesamt wird an fünf verschiedenen Hütten gestoppt, was die Wanderung zu einem „Fünf-Gänge-Menü auf Schneeschuhen“ macht. Langläufer kommen auf den Loipen der Region auf ihre Kosten. Insgesamt erstrecken sich 100 Kilometer Loipen in der Umgebung, auf denen im klassischen Stil gelaufen oder geskatet werden kann. Alle, die es auch abseits der Piste rasant mögen, sollten beim Rodellift am Kurpark vorbeischauen. Durch die Flutlichtbeleuchtung können Besucher hier auch am Abend fahren. Ein Kiosk und ein Schlittenverleih runden das Angebot ab. Außerdem gibt es in Sankt Engelmar die Möglichkeit zum Eislaufen und Eisstockschießen. Ein Höhepunkt im Skijahr ist die Feuershow der örtlichen Skischule, die dann ihre besonderen Tricks vorführt und für Staunen unter den Besuchern sorgt.

Infrastruktur

Bars und Clubs1
Restaurants gesamt1
Skischulenk.A.
KrankenhausViechtach
FlughafenMünchen
BahnhofStraubing
Bundesland / KantonBayern
RegionBayerischer Wald
OrteSankt Englmar

Kartenmaterial des Skigebiets

Schneeverhältnisse Live im Skigebiet und der Umgebung

Alle HD Live Webcams Predigtstuhl Arena

Häufig gestellte Fragen

Wann hat Predigtstuhl Arena geöffnet?
Predigtstuhl Arena ist aktuell geschlossen. Die Saison geht von 24.12. bis 12.03.
Auf welcher Höhe liegt Predigtstuhl Arena?
Predigtstuhl Arena liegt zwischen 850 (Tal) und 1024 Metern (Berg) Höhe.
Was wird in Predigtstuhl Arena angeboten?
Predigtstuhl Arena ist geeignet für “Anfänger, Familie, Langlauf“.
Gibt es momentan eine Lawinenwarnung für das Skigebiet Predigtstuhl Arena?
Für das Skigebiet Predigtstuhl Arena liegen uns momentan keine Lawinenwarnungen vor.
Skigebiet teilen