16 Skigebiete in Oberösterreich gefunden

Vielseitig schöne Skigebiete in Österreich

Skigebiete in Österreich zählen zu den wohl berühmtesten der Welt. Kein Wunder, finden sich hier doch im ganzen Land verteilt Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade bei allgemein hoher Schneesicherheit. Egal, ob du erstmalig auf Skiern unterwegs oder schon ein versierter Profi bist, die Skigebiete in Österreich bilden die ideale Kulisse für deinen Wintersporturlaub. Zwischen wenigen Zentimetern und mehreren Metern Schnee bleibt hier kein Wintertraum unerfüllt.

Skigebiete in Österreich im Überblick

||| |---|---| |Anzahl der Skigebiete in Österreich|433 (Stand: 2020)| |Anzahl der Pisten|7.350 Pistenkilometer (Stand: 2020)| |Bestes Skigebiet|Kitzbühel / Kirchberg und Arlberg| |Saisondauer|Oktober bis Mai| |Schneesicherheit|je nach Lage hoch bis sehr hoch| |Höhenlage|bis zu 3.440 Meter (Pitztaler Gletscher), allgemein oft über 3.000 Meter| |Preisniveau|mittel (Nebensaison) bis hoch (Hauptsaison); teuerster Skipass in Sölden verfügbar|

Die Favoriten unter den Skigebieten in Österreich

Vor allem nach Tirol zieht es Wintersportler aus aller Welt: Hier befinden sich die meisten Skipisten von Österreich und du hast eine große Auswahl für die Kulisse deines Lieblingssports. Auch im Salzburger Land, in der Steiermark und in Vorarlberg werden deine Augen als Wintersportler schnell leuchten. Du hast die Qual der Wahl, welche Piste du erkunden möchtest.

Doch welches Skigebiet in Österreich kann besonders überzeugen? Ganz vorn mit dabei ist sicherlich das Skigebiet Kitzbühel / Kirchberg, das viele Skifahrer auch unter dem Kürzel "KitzSki" kennen. Es erhält regelmäßig Top-Bewertungen von Winterurlaubern. Hervorzuheben ist die recht hohe Schneesicherheit bis ins Tal, die sich mit etwas Glück bis in den späten April oder sogar Mai ziehen kann. Auch die herrliche Aussicht ist ein weiteres Argument, warum auch du als Wintersportler dieses Skigebiet in Österreich unbedingt auf die Wunschliste setzen solltest. Weiterhin gibt es mehr als 230 Kilometer präparierte Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, romantische Wanderwege und Rodelbahnen inmitten der verträumten, österreichischen Bergwelt. Was will man mehr?

Ein sehr beliebtes Skigebiet in Österreich liegt weiterhin den Regionen Lech, Oberlech und Zürs in Arlberg. Die einzelnen Gebiete werden über den so genannten "Weißen Ring" miteinander verbunden und markieren das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich. Hier erwartet dich eine sportliche Herausforderung der besonderen Art: mehr als 300 Abfahrtskilometern für den Skisport, über 200 Kilometer im Tiefschnee. Versuch dich selbst auf den Pisten zwischen St. Anton, Zürs und Lech oder schau den Profis bei ihren atemberaubenden Fahrten zu. Genieße den Komfort von 88 Bahnen und Liften und freu dich auf eine der höchsten Schneesicherheiten in Österreich.

Weitere Skigebiete in Österreich, die in der Liste der beliebtesten nicht fehlen dürfen:

  • Sölden: Ein breites Angebot an Pisten für Anfänger und eine rasante Mischung aus mittelschweren bis schweren Abfahrten sorgt dafür, dass in Sölden für jeden Geschmack etwas geboten wird. Besonders Highlight: die "Big 3", drei jeweils mindestens dreitausend Meter hohe Skiberge, die sich in der Nähe befinden und weite Panoramablicke über die Schneewelt erlauben.

  • Saalbach-Hinterglemm: Ungefähr hälftig teilen sich die Pisten in diesem Skigebiet in Österreich in leichte und mittelschwere/schwere Abfahrten auf. Es gibt einen Funpark und die Möglichkeit, auf einer Geschwindigkeitsmessstrecke die eigenen Fahrrekorde zu brechen. Weiterhin sind aufregende Wellenbahnen vorhanden. Auch der eine oder andere Promi "verirrt" sich gern in dieses bekannte Skigebiet.

  • Ischgl: Es gibt mehr als 230 Abfahrtskilometer und sehr moderne Bergbahnen, die dich schnell vom Tal zurück auf den Gipfel bringen. Ein Fokus wird in Ischgl außerdem auf ausgelassene Partys nach der Skifahrt gelegt: So kommen Skihaserl in den zahlreichen Skihütten und Après-Ski-Locations bis in die frühen Morgenstunden auf ihre Kosten. Ein besonderer Höhepunkt für viele Winterurlauber sind außerdem die Top-of-the-Mountain-Konzerte in diesem bezaubernden Bergpanorama. Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Tag auf der Piste den Klängen deiner Lieblingsmusik zu lauschen, während sich die Sonne im Tal langsam senkt?

Gut zu wissen: Die wenigsten Möglichkeiten zum Skifahren in Österreich gibt es übrigens im Bundesland Burgenland sowie in der Region Wien. Gerade in der Landeshauptstadt kommen natürlich vorwiegend Städteurlauber auf ihre Kosten – doch der eine oder andere Ausflug auf die Skipiste ist auch dort kein Problem.

Familienfreundliche Skigebiete in Österreich mit Kindern entdecken

Du möchtest gemeinsam mit dem Nachwuchs Skifahren und in Österreich deine Leidenschaft für den Sport in den Alpen weitergeben? Dann solltest du dir Pisten anschauen, die über ein besonders kinderfreundliches Angebot verfügen. Es gibt Skigebiete in Österreich, die spezielle, sichere Anfängerpisten für die Kleinen anbieten oder mit einem lustigen Maskottchen punkten können. Außerdem findest du in Österreich Skipisten mit kindersicheren Skiliften, Spielplätzen im Schnee oder einem bunten Freizeitangebot, das auch abseits der Piste Spaß macht.

Empfehlenswert sind beispielsweise folgende Gebiete für den Familienurlaub:

  • Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis (Tiroler Inntal): Das Skigebiet macht nicht nur mit kinderfreundlichen Abfahrten, sondern auch mit seinen fröhlichen Attraktionen von- sich reden. So gibt es beispielsweise das Spielparadies Murmlipark und ein buntes Kinderland zu entdecken. Und wenn der Nachwuchs ganz aus der Puste ist, kann auf der einladenden Kinderschneealm neue Energie getankt werden.

  • Schmittenhöhe Zell am See (Salzburger Land): Herrliche Ausblicke erfreuen die Erwachsenen und ein vielseitiges, kindgerechtes Programm den Nachwuchs – das erwartet dich auf der Schmittenhöhe im Salzburger Land. Freu dich beispielsweise auf eine kinderfreundliche Piste, auf der ein Maskottchen für die ersten Meter auf Skiern Unterstützung bietet, und einen abwechslungsreichen Drachenpark für kleine Abenteurer.

  • Stubaier Gletscher (Innsbrucker Land): In diesem Skigebiet in Österreich gibt es einen speziellen Bereich für Familien: BIG Family heißt dieser und verfügt unter anderem über ein Kinderland und einen innenliegenden Kindergarten – so ist auch bei schlechter Witterung für Unterhaltung gesorgt.

Besondere Skigebiete in Österreich

Eine Besonderheit für Skifahrer bildet sicherlich das idyllische Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn in Zell am See (Salzburger Land). Es ist das erste seiner Art, das für Urlauber zugänglich gemacht wurde. Auf 3.000 Metern Höhe kannst du dich einerseits auf breiten Skipisten, andererseits waghalsig im Freeride austoben.

Stehst du hingegen auf moderne Innovationen, solltest du einen Abstecher in eines der größten europäischen Wintersportgebiete erwägen: Ski Amadé zieht sich durch verschiedene Orte in den österreichischen Bundesländern Steiermark und Salzburg. Ein besonderes Highlight ist die sogenannte Datenskibrille, die dir während deines Skitags wichtige Informationen liefert und bei der Planung einer Route hilft. Ergänzend dazu gibt es flächendeckend WLAN und genügend Platz zum Austoben auf den rund 760 Pistenkilometern. Auch an Skiliften und Einrichtungen für Après-Ski mangelt es nicht.

Möchtest du im Winterurlaub gleich zwei Länder besuchen, ist Nassfeld-Pressegger See das richtige Skigebiet für dich. Hier kannst du auf dem Berg das typisch österreichische Flair der Alpen und der Kärntner Skihütten genießen und im Tal mal eben im Nachbarland Italien vorbeischauen. Das Skigebiet in Österreich liegt praktischerweise direkt an der Grenze.

Wohin sollten Snowboarder reisen?

Nicht nur auf Skiern, auch mit deinem Snowboard bist du in Österreich natürlich willkommen. Die Saison reicht auch hier normalerweise von Oktober bis Mai und lässt dir viel Planungsfreiheit.

Beispielsweise sind viele der Skipisten im Zillertal bestens auf den Snowboard-Sport eingestellt: Sie sind breit und flexibel genug, damit du bei der Abfahrt deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst. Außerdem verfügen sie über mehr als 60 Freeride-Hänge im Tiefschnee, die für puren Nervenkitzel sorgen. Auch im Salzburger Skigebiet Kaprun, das dir nun schon als beliebtes Gletscherskigebiet bekannt ist, wirst du dich auf dem Snowboard wohlfühlen: Rund um das Kitzsteinhorn gibt es drei spezielle Snowparks, die sich an Snowboarder im Anfänger-, Fortgeschrittenen- oder Profistadium richten.

Vor- und Nachteile der Skigebiete in Österreich

Skifahren in Österreich bringt verschiedene Vorteile:

  • Vielseitigkeit: Von kinderfreundlichen Pisten über breite Anfängerstrecken bis hin zu abwechslungsreichen Profi-Freerides ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch für Snowboarder gibt es reichlich Auswahl.

  • Hohe Schneesicherheit: In Österreich herrscht eine hohe Schneesicherheit, vor allem rund um die Top-Schneegebiete in Tirol oder Vorarlberg. Bis in den April oder Mai hinein darfst du dich dort auf echten Schnee in einem winterlichen Panorama freuen.

  • Einfache Anreise: Von Deutschland aus trennen dich meist nur wenige Autostunden von deinem Lieblingsziel für den Winterurlaub. So gestaltet sich Österreich auch für den ungeduldigen Nachwuchs auf der Rückbank als spannender Urlaubsort – und du kannst deine eigenen Skier oder dein eigenes Snowboard direkt mitnehmen!

Natürlich möchten wir dir auch die Nachteile nicht verschweigen:

  • Hohe Preise während der Hochsaison: Gerade die beliebtesten Skigebiete in Österreich schlagen häufig mit hohen Preisen zu Buche. Hier lohnt sich eventuell, den Urlaub in die Nebensaison zu verschieben oder eine weniger begehrte Skipiste auszuwählen.

  • Hoher Betrieb: Österreich ist natürlich DIE Location schlechthin für den Skiurlaub, und somit sind einige der bekanntesten Skigebiete recht überlaufen. Gerade während der Hochsaison musst du mitunter mit einigen Wartezeiten rechnen. Auch hier unser Tipp: weniger bekannte Skigebiete in Österreich wählen oder den Urlaub ein wenig nach vorn oder hinten verschieben.

Fazit: Skigebiete in Österreich sind ein Paradies für Winterfreunde

Die Skigebiete in Österreich können sich absolut sehen lassen. Unsere südlichen Nachbarn bieten für den perfekten Ski- und Winterurlaub gleich mehrere Dreitausender auf engstem Raum, dazu einige der schönste Skigebiete Europas. Viel Abwechslung, gute Angebote für Familien und Kindern sowie Freeride-Strecken ziehen jährlich Urlauber aus allen Ländern an. Somit sind die Skigebiete in Österreich wirklich für jeden geeignet.