25 Skigebiete in Vorarlberg gefunden

Anzahl der Skigebiete42 (Stand: Februar 2020)
Anzahl der Pistenkilometer927 Pistenkilometer (Stand: Februar 2020)
Bestes SkigebietSki Arlberg (St. Anton, St. Christoph, Stuben, Lech, Zürs, Warth, Schröcken; teilweise im Bundesland Tirol)
SaisondauerNovember bis Mai, Dezember bis April (je nach Region)
Schneesicherheithoch bis sehr hoch (je nach Gebiet)
Höhenlagebis 2.811 Meter (Ski Arlberg)
Preisniveaumittel bis hoch

Herrliche Skigebiete: Vorarlberg auf Skiern erleben

Als schneereiche Region in Österreich rangiert Vorarlberg ganz vorn unter den beliebtesten Skigebieten. Die hervorragenden Ausgangsbedingungen wurden genutzt, um in mehr als 42 Skigebieten in Vorarlberg mit über 900 Pistenkilometern zu punkten. Die einfache Erreichbarkeit, die hohe Schneesicherheit und moderne Liftanlagen machen das Tiroler Bundesland zum Urlaubsfavoriten vieler Schneehasen.

Skigebiete in Vorarlberg im Überblick

Anzahl der Skigebiete42 (Stand: Februar 2020)
Anzahl der Pistenkilometer927 Pistenkilometer (Stand: Februar 2020)
Bestes SkigebietSki Arlberg (St. Anton, St. Christoph, Stuben, Lech, Zürs, Warth, Schröcken; teilweise im Bundesland Tirol)
SaisondauerNovember bis Mai, Dezember bis April (je nach Region)
Schneesicherheithoch bis sehr hoch (je nach Gebiet)
Höhenlagebis 2.811 Meter (Ski Arlberg)
Preisniveaumittel bis hoch

Vorarlberg: Skigebiete zum Verlieben

Vorarlberg verfügt über einige der bekanntesten Skigebiete in Österreich. Sicher hast auch du als versierter Skifreund schon einmal von der riesigen Region Ski Arlberg oder dem Bregenzerwald mit Skigebieten wie Damüls-Mellau-Faschine gehört? Wenn nicht, heißt es jetzt aufgepasst: Wir stellen dir die beliebtesten Skigebiete für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis vor.

Ski Arlberg: Riesiges Skigebiet für alle

Ski Arlberg gilt mit den Orten St. Anton, St. Christoph, Stuben, Lech, Zürs, Warth und Schröcken als größtes zusammenhängendes Skigebiet in Österreich. Es befindet sich vorwiegend in Vorarlberg, zum Teil aber auch in Tirol (St. Anton und St. Christoph). Insgesamt gibt es über 300 präparierte Pistenkilometer und mehr als 200 Tiefschnee-Kilometer zu erleben. Die Skigebiete in Vorarlberg befinden sich teilweise in knapp 2.811 Metern Höhe; der höchstmögliche Punkt in dieser Region. Eine andere Besonderheit bildet Lech: Es ging in die Geschichte ein, als es in den 1930er Jahren den ersten Schlepplift Österreichs eröffnete. Das Skigebiet Warth-Schröcken liegt hingegen im idyllischen Bregenzerwald, der unter anderem für seine familienfreundlichen Pisten bekannt ist.

Für wen eignet sich das Skigebiet? Aufgrund der großen Vielfalt gibt es kaum einen Wintersportler, der in der Region Ski Arlberg nicht in einen besonderen Wintersport fahren kann. Vor allem Freerider lieben die perfekten Ausgangsbedingungen für ihren Sport. Freeride-Camps bereiten dich als Anfänger in diesem Bereich vor. Du kannst dich beim Skifahren in Vorarlberg aber auch selbst herausfordern, indem du auf der Speed-Strecke deine Fahrtzeit messen lässt.

Größte Vorteile: Die Saison ist mit Dezember bis April relativ lang, weiterhin profitiert Ski Arlberg von der für Wintersportler hervorragenden Wetterlage. Du darfst dich auf viel Schnee freuen, denn die Schneesicherheit ist hoch und vor allem zur Hochsaison gibt es quasi eine Garantie für echte Schneemassen. Du musst aber trotzdem keine Angst vor Lawinen haben: Die Sicherheit wird groß geschrieben und die Teilnahme an kostenlosen "Lawinencamps" ist in Ski Arlberg möglich.

Damüls-Mellau-Faschina im Bregenzerwald: Familienfreundliche Schönheit

Im Bregenzerwald warten familienfreundliche Herausforderungen, verschneite Winterwanderwege und abwechslungsreiche Snowparks. Damüls-Mellau-Faschina markiert dabei ein besonders beliebtes Skigebiet in Vorarlberg. Mehr als 100 Pistenkilometer stehen zur Verfügung – eingeteilt in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Weiterhin befindet sich hier das "schneereichste Dorf" von Österreich und wahrscheinlich auch der Welt: Damüls liegt in 1.400 Metern Höhe und verzeichnete teilweise in sieben aufeinanderfolgenden Wintern schon mehr als 65 Meter Schnee. Das Skigebiet erstreckt sich zwischen diesem Dorf sowie der Gemeinde Mellau, die mit Hilfe einer Gipfelbahn verbunden werden. Insgesamt 13 Sessellifte sowie drei Lifte mit Förderband und vier Schlepp- beziehungsweise Seillifte machen das Wintersportvergnügen im Bregenzerwald perfekt.

Für wen eignet sich das Skigebiet? Damüls-Mellau-Faschina ist besonders bei Familien beliebt. Es gibt Förderband-Lifte für Kinder, ein Kinderland mit Karussell sowie die Möglichkeit von Skikursen für die Jüngsten. Ebenso kannst du als Anfänger im Erwachsenenalter auf rund 15 Kilometern leichter Piste gefahrlos starten. Auch Snowboarder nennen gern dieses Skigebiet in Vorarlberg unter ihren Favoriten. Ein Paradies für Freerider sowie der professionelle Burton Snowpark laden zu abwechslungsreichen Stunden auf dem Board ein.

Größte Vorteile: Durchschnittlich neun Meter Neuschnee fallen pro Saison rund um Damüls und garantieren ein schneereiches Fahrvergnügen. Zwei beleuchtete Skitunnel und ein bekannter Snowpark sorgen für das gewisse Extra beim Skifahren in Vorarlberg.

Silvretta Montafon: Herausforderungen und Nervenkitzel (nicht nur) für Profis

Abenteuerlustige aufgepasst: Ein anspruchsvolles und weitläufiges, mit einem idyllischen Panorama gesegnetes Skigebiet in Vorarlberg ist Silvretta Montafon. Etwa die Hälfte der Pistenkilometer befinden sich in mehr als 2.000 Metern Höhe; insgesamt erwarten dich 140 Kilometer. Die Region ist vor allem unter Fortgeschrittenen und Profis auf Skiern sehr bekannt, bietet aber auch leichte Pisten für die ersten Skiversuche. Highlights sind eine Weltcup-Piste und die besonders schnelle Sesselbahn, die dich in kürzester Zeit in schwindelerregende Höhen fährt. Jenseits der Piste lassen dich die Après-Ski-Optionen der frühen Einkehr in die Unterkunft widerstehen und machen im Nu die Nacht zum Tag.

Für wen eignet sich das Skigebiet? Du kannst im Rahmen der Sonnenaufgangsfahrten frisch präparierte Pisten befahren, während sich die Sonne langsam über Vorarlberg erhebt. Profis auf Skiern finden im Skigebiet Silvretta Montafon unterdessen zahlreiche Herausforderungen, beispielsweise Rennstrecken und die sieben "Black Scorpion" Pisten, die aufgrund der extrem steilen Gefälle für den besonderen Nervenkitzel sorgen.

Größte Vorteile: Silvretta Montafon lockt mit außergewöhnlichen Erlebnissen, wie einer Übernachtung im Iglu oder dem Besuch des FIS Snowboarder Cross World Cups, der regelmäßig im Dezember stattfindet. Die längste Talabfahrt in Vorarlberg befindet sich ebenfalls hier: Die HochjochTotale bringt dich von 1.700 Höhenmetern hinab ins Tal.

Oberstdorf-Kleinwalsertal

Das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal liegt teilweise in Deutschland und teilweise im österreichischen Vorarlberg. Zwischen 1.080 und 1.240 Metern befinden sich die Skipisten, die abwechslungsreiche Stunden im Schnee versprechen. Zum Skigebiet in Vorarlberg und Deutschland gehört das Nebelhorn, das sich in den Allgäuer Alpen befindet und mit mehr als 2.220 Metern in die Höhe ragt. Vor diesem Alpenpanorama hast du die Wahl, ob du dich sportlich austoben, die kulinarischen Spezialitäten in den Berghütten genießen oder dich lieber im Skimuseum weiterbilden möchtest.

Für wen eignet sich das Skigebiet? Erfahrene Skifahrer lieben die Experten-Route, die über einen Höhenunterschied von knapp 3.000 Metern verfügt und vom Walmendinger Horn zur Hammerspitze führt. Langläufer kommen in diesem Skigebiet in Vorarlberg ebenfalls auf ihre Kosten, denn rund 70 Kilometer präparierte Loipen lassen dich das Panorama genießen. Auch für Familien gibt es spezielle Bereiche.

Größte Vorteile: Urlauber aus Deutschland jubeln bei diesem Skigebiet in Vorarlberg – denn es liegt direkt hinter der österreichischen Grenze. Für süddeutsche Schneefreunde markiert es somit ein perfektes Urlaubsziel für den spontanen Skitrip. Wer den Fokus im Skiurlaub unter anderem auf regionale Köstlichkeiten legt, ist im Skigebiet Kleinwalsertal ebenfalls an der richtigen Stelle.

Mehr als nur Skifahren in Vorarlberg

Auch abseits des Skifahrens in Vorarlberg gibt es reichlich Erlebnisse im Schnee. Ein Highlight für Abenteurer ist zum Beispiel die Option des Heliskiings, das im Skigebiet Arlberg möglich ist. Lass dich dabei mit einem Helikopter ganz oben auf einen der Berge (zum Beispiel das 2.450 Meter hohe "Schneetäli") fliegen und genieße die einzigartige Aussicht. Erlebe anschließend gemeinsam mit einem erfahrenen Guide das rund einstündige Abenteuer Tiefschneeabfahrt. Am Abend wartet je nach Saison eines der zahlreichen Live-Konzerte beim Sporthotel Steffisalp auf. Auch dieses befindet sich am Arlberg und verfügt über einen einladenden Open-Air-Bereich.

Du möchtest die Skigebiete in Vorarlberg noch mit anderen Verkehrsmitteln erkunden? Im Skigebiet Silvretta Montafon kannst du die Skier gegen den Pistenbully tauschen. Erlebe die Abhänge einmal aus einer anderen Perspektive und lehne dich nach den sportlichen Stunden entspannt zurück, während das motorisierte Fahrzeug mühelos die steilen Hänge erklimmt. Empfehlenswert sind beim Urlaub in Vorarlberg natürlich auch die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten, in denen du auf jeden Fall die regionalen Käsespezialitäten probieren solltest. Im Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal werden diese Angebote durch die Allgäuer Leckereien stimmig ergänzt.

Unser Fazit

Ob für Anfänger auf Skiern oder Profis im Skifahren: In Vorarlberg wartet die vielseitige Winter-Erlebniswelt auf dich! Die relativ hohe Schneesicherheit und die Nähe zur deutschen Grenze machen das Skigebiet Vorarlberg aber auch perfekt für einen gemütlichen Familienurlaub.